Zeigt alle 7 Ergebnisse

Indestofin

21,90 
Erste Hilfe bei Koliken, Krämpfen oder Blähungen oder bei futterbedingten Verdauungsbeschwerden und Magen-Darm-Störungen. Lösung zum Eingeben bei leichten Verdauungsstörungen.

ParasitEx

19,94 
Die natürliche Alternative zur chemischen Wurmkur für Pferde. ParasitEx kann ein ungünstiges Milieu für Darmparasiten schaffen und so deren Abwanderung aus dem Verdauungstrakt fördern. Vorteil: keinerlei toxische Belastung für den Organismus des Pferdes.

Prebiotic Antifusarium

34,90 
Ergänzungsfutter für Pferde zur Neutralisierung von Pilzgiften im Kraftfutter. Ideal bei schlechten Futterqualitäten. Prebiotic Antifusarium beugt Beschwerden, die durch Mykotoxine verursacht werden, vor und entlastet den sensiblen Pferdeorganismus.

Prebiotic Intestinum

39,90 
Unterstützt die Wiederherstellung einer physiologischen Darmtätigkeit. Das in Zusammenarbeit mit Tierärzten und Pferdekliniken konzipierte Ergänzungsfutter kann den Kotabsatz, die Futteraufnahme und die Wiederherstellung einer physiologischen Darmtätigkeit bei ernährungsbedingten Gesundheitsstörungen im Verdauungstrakt des Pferdes unterstützen.

Prebiotic Progaster

34,90 
Therapiebegleitendes Zusatzfutter für Pferde bei Magengeschwüren, Übersäuerung und allgemeinen Verdauungsstörungen. Prebiotic Progaster kann durch seine Zusammensetzung aus verschiedenen Kräutern und optimal säurebindenden Substanzen eine stabilisierende sowie schützende Funktion auf die Magenschleimhaut ausüben.

Prebiotic Revital intensiv

18,95 
Intensivnahrung für Pferde zur Gabe über Magen- oder Nasenschlundsonde oder als wässriges Mash- bzw. Trinkfutter. Das wertvolle Pferdefutter wird vor allem bei fortschreitender Appetitlosigkeit bzw. Abmagerung, nach Operationen oder bei Erkrankungen im Kopfbereich und zur raschen Rekonvaleszenz geschwächter Pferde empfohlen.

Prebiotic Topinpur Horse

34,90 
Rein natürliches Ergänzungsfutter für Pferde zur Stabilisierung der physiologischen Darmflora. Von Tierärzten und Pferdekliniken empfohlen nach Wurmkuren oder Antibiotikatherapien.